Die Panikattacke

Sie kommt meist vollkommen unerwartet, denn das ist, was sie am besten kann. Sie schleicht sich heran, ganz leise. Bis dahin geht es mir gut, eventuell bin ich gerade unterwegs zum Einkauf, oder ich putze die Wohnung. Manchmal gucke ich auch einfach total entspannt eine Kindersendung auf dem Disney Channel. Aber dann verändert sich binnen Sekunden alles. Zuerst merke ich entweder ein Ziehen, zum Beispiel im Rücken, oder aber mir wird plötzlich ganz heiß. Und bevor ich mir Gedanken darüber machen könnte, überrennt sie mich schon. Sie legt sich mit voller Wucht um meinen Körper und zieht sich zusammen. Meine Organe fühlen sich wie in einer Schrottpresse. Es tut überall weh, ich zittere und krampfe am ganzen Körper. Meine Gliedmaßen fühlen sich schwammig oder aber komplett taub an. Meine Bewegungen verlaufen unkontrolliert. Nicht selten stolpere ich oder meine Beine sacken zusammen. Ich schwitze, am ganzen Körper. Ich habe das Gefühl, keine Luft mehr zu bekommen. Meine Brust fühlt sich an, als würde gleich mein Herz heraus reißen. Es tut weh, überall und der einzige Gedanke, der in meinem Kopf kreist ist, dass es gleich zu Ende sein wird mit mir.

Ich versuche, meine Atmung zu kontrollieren. Ganz bewusst ein und ausatmen. Hodor liegt auf mir, ist meine Grenze. Ich spüre ihn, auch wenn ich mich selbst nicht mehr spüre. Ein und wieder ausatmen. Wo bin ich? Den Raum betrachten. Dinge finden, auf denen das Auge verweilen kann. Erden. Eventuell eine Tavor nehmen, wenn es gar nicht anders geht. Langsam lässt die Hitze nach. Die eiserne Hand der Angst lockert ihren Griff. Mein Herzschlag beruhigt sich, ganz langsam. Und kaum entkrampft der Körper, meldet sich meine Blase. Ich muss, ganz dringend. Kann aber noch kaum alleine gehen. Irgendwie schleppe ich mich ins Bad. Meine Füße auf den kalten Fliesen, die Gefühle kehren zurück. Ich fühle mich wie erschlagen, und sehe auch so aus. Der ganze Körper, von 0 auf 100 und zurück.

Und dennoch bin ich jedes Mal dankbar, zu leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: