Bodyshaming – wie ich lernte, meinen Körper zu hassen

Als ich ein Kind war, hieß es ich sei zu fett. Sobald ich ein ärmelloses Top anzog oder einen knielangen Rock, lachtet ihr mich aus. Ich hatte viele Spitznamen. Fettmops, Doubleface und Tittenlilly waren nur einige davon.   Ich fing an, Diät zu halten, zum Teil freiwillig, zum Teil nicht, mit gerade mal 12 Jahren.... Weiterlesen →

Früher…

Damals, da hast du über mich entschieden. Ich war dein Spielzeug, deine Marionette und du hattest die Fäden in der Hand. Ich habe mich verbogen, wohin du mich haben wolltest. Ich habe getan, was du von mir gefordert hast. Wenn du gesagt hast 'spring', dann bin ich gesprungen. Und ohne deine Anweisungen wusste ich gar... Weiterlesen →

Kinderwunsch?

"Haben sie Kinder? Nein? Ach wie schade, aber sie wünschen sich doch sicher welche, oder?!" Mit dieser Frage...oder nein, es ist eigentlich keine Frage, sondern eine Aussage, werde ich immer wieder konfrontiert. Ja, ich bin über 30 Jahre alt und habe keine Kinder. Und ich weiß nicht, aber ich wünsche mir eigentlich auch keine. Schlimm?... Weiterlesen →

Ein Appell an die Menschlichkeit

Ein Assistenzhund, auch Rehabilitationshund genannt,[1] ist ein Hund, der so ausgesucht und ausgebildet wird, dass er in der Lage ist, einem Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen ausgefallene oder fehlende Sinnes- und/oder Körperfunktionen so gut wie möglich zu ersetzen. (Quelle Wikipedia) Assistenzhunde werden speziell für ihre Aufgaben ausgesucht und lange ausgebildet. Eine entsprechende Ausbildung kostet mal gut und gerne... Weiterlesen →

Emotionaler Missbrauch

Emotionaler oder auch psychisch/seelischer Missbrauch ist eine der häufigsten Missbrauchsformen überhaupt - und dennoch weitgehend unbekannt. Warum das so ist? Die Erklärung ist so einfach wie grausam zugleich. Wenn ein Missbrauch rein auf emotionaler Ebene und nicht körperlich stattfindet, wo bleiben dann die Narben? Richtig, im Inneren. Betroffene tragen keine Hämatome, gebrochene Gliedmaßen, Kratzspuren oder... Weiterlesen →

Wenn Kinder ihre Eltern verlassen

Kinder, die ihre eigenen Eltern verlassen, tun dies nie unbegründet. Die eigene Familie zu verlassen, diese krasse Grenze zu ziehen, ist für niemanden einfach. Und dann sieht man genau diese Eltern in der Zeitung, im Radio, im Fernsehen. Sie suchen ihre Kinder, weinen bitterliche Tränen. Für sie ist dieser Schritt nicht nachvollziehbar, schließlich sei doch... Weiterlesen →

Geburtstagsschmerz

November, einer der Monate, die für mich nur schwer zu ertragen sind. Vor allem an Tagen wie heute, denn du hast Geburtstag. Für mich heißt es, Panik schieben. Panik, weil ich weiß dass unsere Eltern entweder heute sogar oder spätestens zum Wochenende wieder hier ums Eck sind, denn so weit wohnst du nicht von mir... Weiterlesen →

#metoo

Ein Hashtag, der die Gesellschaft spaltet. Auch mich. Es wird darüber geredet, in vielerlei Hinsicht - von Menschen, die sich selbst als Opfer bezeichnen und sehr in dieser Rolle aufgehen als auch von Menschen, die meinen dass es ach so witzig ist sich über die Thematik des sexuellen Missbrauchs lustig zu machen - ja genau,... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: